Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Validierung eines integrierten, dynamischen Modells des deutschen Häuserbestandes

Projektbeschreibung

In der Diskussion einer nachhaltigen Entwicklung in Deutschland kommt dem deutschen Gebäudebestand eine besondere Bedeutung zu. Er stellt zum Einen das größte physische, ökonomische und soziokulturelle Kapital einer Gesellschaft dar und ist als solcher nicht reproduzierbar. Zum Anderen ist der Betrieb des Gebäudestandes (Heizung, Warmwasser, Elektrizität) zu rund 30% (Stand 2001) für den bundesdeutschen Endenergieumsatz verantwortlich. Somit kommt seiner Erhaltung und seinem Betrieb eine besondere Rolle zu.

Entgegen der dargestellten Notwendigkeit eines ausreichenden Wissens, gibt es über den deutschen Gebäudebestand nur wenige Informationen, die eine Beschreibung seines Umfangs, seiner stofflichen Zusammensetzung, seiner Dynamik und seiner Lokalisierung erlauben. Ziel des Projektes war sowohl ein Erkenntnisgewinn als auch ein Methodengewinn zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Bestandes.

Ein wesentliches Ziel zu Anfang des Projektes war es, eine Methode zur Erfassung von gebäudebestandsbezogenen Daten zu entwickeln und zu erproben. Damit sollten vor Allem gültige Aussagen über Struktur und Dynamik des deutschen Gesamtbestandes ermöglicht werden. Diese Daten sollten des Weiteren der mathematischen und datenbanktechnischen Modellierung des Gebäudebestandes dienen.

Auf der Grundlage eines offenen dynamischen Modells des deutschen Gebäudebestandes, sollte es möglich sein, Prognosen zum Einfluss von verschiedenen Bewirtschaftungsstrategien, gesetzlichen Normen und neuer Technologien zu erstellen und die ökonomischen und ökologischen Einflüsse dieser Faktoren zu berechnen. Offen bedeutet hier, dass das Modell verschiedene Sichten und eine Überlagerung verschiedener Ebenen und Detaillierungsgrade ermöglicht. Durch die zusätzliche Verknüpfung von Daten aus verschiedenen anderen Projekten konnte eine übergreifende Analyse durchgeführt werden.

Dateien

[img]
Vorschau
PDF
411Kb

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:September 1999
Ende des Projekts:September 2003
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Bischoff, Prof. Dr. Wolfgang
Kohler, Prof. Dr. Niklaus
Beteiligte Personen:Bader, Dipl.-Math. Guido
Bradley, Dr. Patrick Erik
Ferrara, Dipl.-Phys. Claudio
Schwaiger, Dipl.-Ing. Bärbel
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Projekttyp:Angewandte Forschung
Projekt-ID:935
Eingestellt am: 03. Feb 2011 07:21
Letzte Änderung: 11. Aug 2017 03:20
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/935/