Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Aufbau eines Geographischen Informationssystems bei der Diözese Eichstätt

Projektbeschreibung

Die Diözese Eichstätt plant die Errichtung eines Geographischen Informationssystems, mit dem u.a. folgende Ziele erreicht werden können:

  • Digitale Erfassung und Verwaltung von Pfarreigrenzen („Digitale Bistumskarte“) und mit diesen verknüpften Daten zu Objekten (z.B. Gebäuden, kirchliche Einrichtungen) und Personen („Digitaler Schematismus“).
  • Nutzung der Daten zu Informationszwecken (intern und extern)
  • Nutzung der Daten zur Visualisierung und Analyse z.B. im Zusammenhang mit der Planung von Umpfarrungen, Seelsorgeeinheiten etc...
Grundlage für die Erfassung der Pfarreigrenzen ist eine vorliegende analoge Bistumskarte (Stand 1971). Umfangreiche Geodaten des Landesvermessungsamtes Bayern sind für alle bayerischen Bistümer verfügbar und können zur Erstellung der Bistumskarte sowie für die oben angeführten Aufgaben des Geoinformationssystems genutzt werden.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:Januar 2010
Ende des Projekts:Mai 2010
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Becht, Prof. Dr. Michael
Beteiligte Personen:Heckmann, Dr. Tobias
Thiel, Dipl. Geogr. Markus
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Geldgeber:Diözese Eichstätt
Projektpartner:Diözese Eichstätt
Schlagwörter:GIS-Anwendungen, Geodatenbasis
Themengebiete:R Geographie > RB Themengebiete der Geographie > Hilfswissenschaften, z.B. Vermessungskunde, Geoinformatik, Geologie
Projekttyp:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Projekt-ID:741
Eingestellt am: 08. Feb 2010 11:46
Letzte Änderung: 07. Feb 2012 11:33
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/741/