Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
IDES - Improving water quality in the Danube river and its tributaries by integrative floodplain management based on Ecosystem Services

Projektbeschreibung

Die auf der Donau transportierten Nährstofffrachten beeinflussen den ökologischen Zustand der Donau und müssen reduziert werden. Aktive Überschwemmungsgebiete können dabei ein erhebliches Rückhaltepotenzial haben. Auen sind jedoch vielfältigen menschlichen Nutzungen unterworfen, die die Wasserqualität der Flüsse stark beeinflussen. Bisher wurden diese Nutzungen sektoral bewirtschaftet (z.B. Hochwasserrückhalt, Naturschutz, Landwirtschaft), selten unter Berücksichtigung der Wasserqualität und der Wechselwirkungen zwischen den Sektoren. Das aktuelle DTP- Projekt Danubefloodplain verbindet die Themen Hochwasserrückhalt und Renaturierung, Das IDES-Projekt zielt nun darauf ab, diese Bemühungen um Wasserqualitätsziele zu ergänzen und die Wasserqualität durch die Entwicklung eines integrativen Auenmanagements auf der Grundlage von Ökosystemleistungen (ÖSL) zu verbessern. Das ÖSL-Konzept wird im Donauraum bisher nicht dazu verwendet, verschiedene Aktivitäten proaktiv und ganzheitlich zu managen. Die Anwendung eines River Ecosystem Service Index (RESI) in Deutschland hat gezeigt, dass Wassermanagement durch die Identifizierung von Synergien zwischen verschiedenen ÖSL, die die verschiedenen sektoralen Interessen und Ziele widerspiegeln, erheblich verbessert werden kann.
Daher werden die bestehenden Bewertungsmethoden der ÖSL im Donauraum mit einem Fokus auf Fragen der Wasserqualität zunächst mit dem IDES-tool harmonisiert und entsprechend der Datenverfügbarkeit im Donauraum angepasst. Eine räumliche Analyse wird die aktuellen Treiber der Wasserqualität entlang der Donau und ihrer Nebenflüsse sowie der relevanten ÖSL in deren Auen dokumentieren. In fünf Pilotgebieten wird das IDES-Tool angewendet: die Auswirkungen von Wasserqualitätsmanagementszenarien auf relevante ÖSL werden bewertet, um ein optimiertes Konzept abzuleiten. Schlüsselakteure werden in der Anwendung des IDES-Tools für das Wasserqualitätsmanagement geschult, ein Handbuch zur Implementierung des Tools wird erarbeitet. Auf der Grundlage der Ergebnisse werden nationale Aktionspläne mit priorisierten Bereichen und eine gemeinsame Strategie entwickelt, um die Wasserqualität der Donau auf transnationaler Ebene zu verebessern. Die Ergebnisse sollen auch in den Danube river basin management und in die Arbeit der EU- Strategie für den Donauraum eingehen.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:01. Juli 2020
Ende des Projekts:31. Dezember 2022
Projektstatus:laufend
Projektleitung:Stammel, Dr. Barbara
Beteiligte Personen:Gelhaus, Marion
Cyffka, Prof. Dr. Bernd
Walter-Rückel, Michaela
Borgs, Tim
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:EU Interreg, Danube Transnational Programm
Projektpartner:
  • University of Natural Resources and Life Sciences Vienna, Institute of Hydrobiology and Aquatic Ecosystem Management (IHG, Austria, Prof. Dr. Thomas Hein
  • University of Bucharest, Research Centre in Systems Ecology and sustainability, Romania, Dr. Relu Constantin Giuca
  • Middle Tisza District Water Directorate, Hungary, Attila Lovas
  • WWF Romania, Camelia Ionescu
  • Forschungsverbund Berlin e.V., Leibniz Institute of Freshwater Ecology and Inland Fisheries, Germany, PD Dr. Martin Pusch, Dr. Markus Venohr
  • Ministry of Environment, Waters and Forests, Fund Accesion Directorate, Romania, Carmen Madalina Cozma
  • Slovenia Forest Service, Department for Forest Management Planning, Slovenia, Aleš Poljanec
  • University of Novi Sad, Faculty of Agriculture, Serbia, Zorica Srđević
  • Climate, Atmosphere and Water Research Institute at Bulgarian Academy of Sciences, Bulgaria, Dr. Emil Bournaski
  • Institute for Water of the Republic of Slovenia, Slovenia, Peter Suhadolnik
Schlagwörter:Ökosystemleistungen, Wasserqualität, Donauraum, nachhaltige Bewirtschaftung,
Projekttyp:Angewandte Forschung
Projekt-ID:2780
Eingestellt am: 28. Jul 2020 09:30
Letzte Änderung: 28. Jul 2020 09:32
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/2780/