Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
RESI Lahn - River Ecosystem Service Index, Praxisimplementierung Lahn

Projektbeschreibung

Das ReWaM-Projekt „River Ecosystem Service Index (RESI)“ hat mit dem RESI ein Bewertungswerkzeug entwickelt, das die Gesamtbreite der an Flüssen und in deren Auen dargebotenen Ökosystemleistungen erfasst und damit die vielseitige Bedeutung von Flusslandschaften für den Menschen aufzeigt. Die Anwendung des RESI bei raumbezogenen Planungen unterstützt somit die Darstellung der Handlungsmöglichkeiten sowie ihre Priorisierung anhand verschiedener sektoraler und gesetzlicher Ziele, um damit auch die Trade-offs (Antagonismen) zwischen den einzelnen Nutzungen und den Entwicklungszielen zu verringern. Außerdem kann der RESI zur sektorenübergreifenden Kontrolle und Kommunikation von Projekterfolgen eingesetzt werden. Der RESI ist insbesondere seit der Veröffentlichung des RESI-Anwendungshandbuchs auf wachsendes Interesse seitens verschiedener Umweltverwaltungen und Planungsbüros gestoßen.
Ziel des beantragten Projektverlängerungszeitraum ist es, für Teilabschnitte der Flusslandschaft Lahn in Kooperation mit dem integrierten EU-LIFE-Projekt „LiLa – Living Lahn“ mithilfe des RESI die verfügbaren Ökosystemleistungen darzustellen und damit ihre angemessene Berücksichtigung bei der laufenden Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes für die Wasserstraße Lahn zu unterstützen, die zum Teil von divergierenden sektoralen Zielen und Interessen geprägt ist.
Aufgrund bestehender Zielkonflikte zwischen Freizeitschifffahrt, Wasserkraft, Landwirtschaft, Erholung und Tourismus, Hochwasservorsorge sowie der Umsetzung der EU-Richtlinien zum Gewässerschutz, zur Hochwasservorsorge und zum Arten- und Habitatschutz würde das LiLa-Projekt durch eine Zusammenarbeit mit RESI sowohl bei der Erarbeitung des Entwicklungskonzepts für die Lahn (Action A.1 des LiLa-Projekts) als auch bei der Umsetzung weiterer Maßnahmen (weitere Actions des LiLa-Projekts) erheblich unterstützt. Im Antragszeitraum soll somit für zwei ausgewählte Ab-schnitte der Lahn ein Überblick über die derzeit dargebotenen Ökosystemleistungen erstellt werden sowie über die Einflüsse verschiedener Nutzungsarten auf dieses Dargebot.
Diese Arbeiten bilden aus Sicht der LiLa-Projektpartner eine sinnvolle Ergänzung der bereits im LiLa-Projekt zusammengetragenen Grundlagen für die weitere Bearbeitung des Lahnkonzeptes, da damit die Auswirkungen verschiedener Handlungsoptionen auf die Ökosystemleistungen der Flusslandschaft Lahn zumindest qualitativ abgeschätzt werden können. Hieraus lässt sich wiederum ableiten, in welcher Weise durch die jeweiligen Handlungsoptionen die sozioökonomischen Rahmenbedingungen verändert und Akteursinteressen berührt werden.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:01. September 2019
Ende des Projekts:30. Juni 2020
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Stammel, Dr. Barbara
Beteiligte Personen:Gelhaus, Marion
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projekttyp:Angewandte Forschung
Projekt-ID:2726
Eingestellt am: 29. Jan 2020 10:21
Letzte Änderung: 30. Jun 2020 19:08
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/2726/