Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Responsible Entrepreneurship als Katalysator für nachhaltige Geschäftsmodelle in Destinationen

Projektbeschreibung

Das Forschungsvorhaben befasst sich mit der zentralen, da katalytischen Rolle von responsible entrepreneurs und deren Geschäftsmodellen im Kontext nachhaltiger Entwicklung in und von Tourismusdestinationen. Das als Dissertationsprojekt angelegte Vorhaben basiert auf der Erkenntnis, dass gesellschaftlichen wie wirtschaftlichen Akteuren im Allgemeinen und Entrepreneuren im Besonderen ein entscheidender Stellenwert in der Verbreitung und Vermarktung nachhaltigen Verhaltens zugesprochen wird. Ein solches wird insbesondere zur Reduzierung negativer Effekte, der Verbreitung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster sowie zur nachhaltigen Entwicklung des Tourismus einerseits und von Destinationen als räumlichen Kristallisationsräumen touristischer Aktivitäten andererseits angestrebt. In Bezug auf die Reduzierung negativer und das Fördern positiver Auswirkungen durch das eigene Handeln, wird das breite Konzept des Entrepreneurs ausschließlich auf verantwortungsvoll agierende Unternehmertypen eingegrenzt. Die als Ausgangspunkt dienende Literaturrecherche soll Defizite im Bereich der ganzheitlichen Erfassung des Konzepts „Katalysator“ aufdecken und greift dazu auf Erkenntnisse und Entwicklungen der Ursprungsdisziplin, welcher der Begriff entnommen ist, zurück. Dadurch soll eine fundierte Ausgangsbasis für das weitere Vorgehen geschaffen werden.

Der theoretische Teil der Arbeit arbeitet Theorien des verantwortungsvollen Entrepreneurships auf, ordnet sie in ihren jeweiligen Verständnis- und Handlungskontext ein und vergleicht diese. Zugleich wird, basierend auf der Aussage Schumpeters, dass Entrepreneure Katalysatoren seien, eine Brücke hin zur spezifischen katalytischen Funktion sowie Wirkweise des verantwortungsvollen Unternehmers geschlagen. Es werden dafür sowohl Personen-immanente Faktoren (z.B. Motivation, Werte) als auch Einflussfaktoren aus dem vorwiegend sozialen Umfeld des Entrepreneurs (z.B. Familie, Freunde und Mitarbeiter, Destinationsnetzwerk) hinsichtlich ihrer möglichen katalytischen Rolle theoretisch aufgearbeitet. Es folgt eine Einordnung, inwieweit sich der naturwissenschaftlich geprägte Begriff des „Katalysators“ auf den wirtschaftswissenschaftlichen Kontext – und hier speziell auf den des responsible entrepreneurship – anwenden lässt, wo es Herausforderungen bei der direkten Konzeptübertragung gibt und wie diesen begegnet werden kann.

Im empirischen Teil der Arbeit schließt sich eine Untersuchung in Form einer vergleichenden Fallstudienanalyse an. Untersucht werden insbesondere mögliche aus Theorie abgeleitete katalytische Faktoren in Bezug auf die Person des Entrepreneurs und ihr Verhalten sowie die spür- und messbaren Auswirkungen desselben im Bereich von Tourismusdestinationen. Ziel ist es somit, zunächst eine Verständnisgrundlage für die häufig geforderte, aber nur unzureichend konkretisierte Konzeption eines Katalysators bzw. katalytischen Verhaltens in Bezug auf verantwortungsvoll agierende Unternehmer zu schaffen und diese anschließend in einer empirischen Untersuchung einer ersten Überprüfung zu unterziehen. Somit soll sowohl ein theoretischer Beitrag geleistet, indem das Konzept des „Katalysators“ spezifiziert und im Rahmen möglicher Beschränkungen auf den wirtschaftswissenschaftlichen Kontext übertragen wird, als auch ein praktischer Mehrwert speziell für die Rolle des (verantwortungsvollen) Unternehmertums im Bereich der Entwicklung und Orientierung von Tourismusdestinationen, welche derzeit eine hohe politische und gesellschaftliche Aktualität aufweist, gestiftet.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:März 2016
Projektstatus:laufend
Projektleitung:Speer, M.Sc. Sebastian
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Intern/PROFOR
Schlagwörter:Tourismus, Entrepreneurship, Nachhaltigkeit
Themengebiete:Q Wirtschaftswissenschaften > QR Gewerbepolitik, einzelne Wirtschaftszweige z.B. Tourismus
Projekttyp:Promotionsprojekt
Projekt-ID:2497
Eingestellt am: 08. Aug 2018 09:06
Letzte Änderung: 08. Aug 2018 09:06
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/2497/