Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Maßnahmen der deutschen (Erz-)Bistümer zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer

Projektbeschreibung

Im Auftrag der deutschen Bischofskonferenz wird das Zentralinstitut für Ehe und Familie (ZFG) eine Bestandsanalyse der familienfreundlichen Maßnahmen in den deutschen Bistümern durchführen. Dabei wird überprüft, welche Angebote die Bistümer ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Familien- oder Pflegeverpflichtung zur Verfügung stellen.

Anhand der vier Handlungsfelder Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, Angebote für Eltern und Elternzeit, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Angehörige und Familienserviceangebote wird untersucht, welche Maßnahmen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der einzelnen Einrichtungen angeboten werden. Mit Hilfe von standardisierten Fragebögen, persönlichen Interviews und Onlinebefragungen werden Personalverantwortliche, Gleichstellungsbeauftragte und Mitarbeitervertreter befragt.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:Februar 2015
Ende des Projekts:November 2015
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Stüwe, Prof. Dr. Klaus
Beteiligte Personen:Kühn, Marion
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:Deutsche Bischofskonferenz
Projektpartner:Deutsche Bischofskonferenz
Projekttyp:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Projekt-ID:2152
Eingestellt am: 16. Okt 2015 08:10
Letzte Änderung: 17. Jan 2019 03:21
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/2152/