Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Familien-Coach: Innovative Konzepte zur Integration von sozialer Ausgrenzung gefährdeter Menschen

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsprojekts ist die Entwicklung, Beschreibung und Umsetzung einer Methode für Familien-Coaching. In Anwendung des klassischen Coaching-Ansatzes wird ein personen- und lösungsorientiertes Konzept erarbeitet, das sich speziell an Familien richtet. Dabei distanziert sich die vorliegende Idee von einer defizitorientierten Diagnostik und Familienarbeit. Insofern wendet sich die neue Methode im Zuge eines ressourcenorientierten Verständnisses nicht nur an problembehaftete Familien, sondern dient zugleich auch als Präventionsansatz für Regelfamilien. Die Entwicklung soll in Anlehnung an deutsche Ansätze und Erfahrungen aus der Familienberatung anknüpfen.

Projektschritte:
(1) Entwicklung einer Methode für Familien-Coaching, basierend auf deutschen Lösungsansätzen
(2) Umsetzung der neuen Methode in der Familienberatung in ausgewählten Warschauer Einrichtungen
(3) Schulungsangebote für Familien-Coacher in Warschau zur Verbreitung der neuen Methode
(4) Entwicklung eines standardisierten Ausbildungssystems für Familien-Coaching auf Basis der erarbeiteten Ansätze

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:01. Oktober 2013
Ende des Projekts:31. Mai 2015
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Surzykiewicz, Prof. Dr. Janusz
Beteiligte Personen:Maier, Dr. Kathrin
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:Europäische Union; Operationsprogramm Menschliches Kapital; VII. Förderung sozialer Integration
Projektpartner:
  • Kardinal Wyszynski Universität, Warschau
  • Akademia Szybkiej Nauki, Warschau
  • KARAN, Warschau
Themengebiete:B Theologie und Religionswissenschaften, Religionspädagogik
D Pädagogik, Sozialarbeit
Projekttyp:Angewandte Forschung
Projekt-ID:2002
Eingestellt am: 29. Sep 2014 17:04
Letzte Änderung: 03. Jul 2019 03:20
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/2002/