Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Internationalisierung multinationaler Unternehmen aus Emerging Markets

Projektbeschreibung

Die traditionelle Forschung im Bereich des Internationalen Managements hat sich auf amerikanische und europäische Unternehmen konzentriert und somit eine theoretische Fundierung der Internationalisierung von Unternehmen aus etablierten Ländern geschaffen. In den vergangenen Jahren rückten jedoch gehäuft multinationale Unternehmen aus den so genannten „Emerging Markets“ ins Blickfeld. Die marktlichen und regulativen Rahmenbedingungen in diesen Ländern ermöglichen dort agierenden Unternehmen andere Wettbewerbsvorteile als sie üblicherweise von Unternehmen aus Industrieländern für ihre Internationalisierungsstrategie benutzt werden. Diesem Phänomen wurde bislang in der empirischen Forschung noch wenig Beachtung geschenkt. Tiefgreifende Untersuchungen bezüglich des Internationalisierungsprozesses von multinationalen Unternehmen aus Emerging Markets stecken noch in den Kinderschuhen. Dieses Buch soll einen Beitrag zur Erforschung der Internationalisierungsprozesse von multinationalen Unternehmen aus Emerging Markets leisten. Auf der Grundlage des lerntheoretischen Ansatzes von Johanson/Vahlne (1977) werden Hypothesen, die dazu beitragen den Erklärungsgehalt und mögliche Modifikationserfordernisse des ausgewählten Internationalisierungsansatzes für Unternehmen aus den Emerging Markets aufzuzeigen, entwickelt. Dabei stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Zunächst geht es um die Wahl des Zielmarktes, also um die Frage „Wohin“ Unternehmen aus den Emerging Markets internationalisieren. Hierbei erfolgt eine Analyse von Kriterien, welche die Wahl des Investitionslandes beeinflussen. Der zweite Aspekt thematisiert die Abfolgegeschwindigkeit einzelner Internationalisierungsschritte, also das „Wie schnell“. Dabei werden Faktoren, welche die Geschwindigkeit des Internationalisierungsprozesses beeinflussen, abgeleitet. Zudem wird das eklektische Paradigma von J. H. Dunning (1977) als weitere Internationalisierungstheorie herangezogen, um Teilbereiche der Internationalisierung zu untersuchen. Die Ergebnisse der Studie lassen den Handlungsbedarf für die Forschung, aber auch für multinationale Unternehmen sowohl aus Industrienationen als auch aus Emerging Markets erkennen. Die Analyse zeigt Differenzierungsmöglichkeiten der Einflussfaktoren der Internationalisierungsentscheidung auf und liefert konkrete Handlungsempfehlungen, wie ausländische Markteintritte in Abhängigkeit der Unternehmenssituation beeinflusst werden können.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:2007
Ende des Projekts:2010
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Eder, Hannah
Beteiligte Personen:Kutschker, Prof. Dr. Michael
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Aus Lehrstuhletat (intern)
Projekttyp:Promotionsprojekt
Projekt-ID:1799
Eingestellt am: 28. Sep 2012 09:38
Letzte Änderung: 28. Sep 2012 09:38
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/1799/