Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Sommerschule "Parlamentarismus als Mittel der Konfliktprävention für Zentralasien und Südkaukasus? Vorstellungen, Realitäten und Zukunftsperspektiven eines politischen Experiments"

Projektbeschreibung

Die Sommerschule besteht aus drei thematischen Blöcken. Im ersten Block erfolgt eine wissenschaftliche Analyse des Systems des Parlamentarismus mit besonderer Berücksichtigung des Prinzips der Gerechtigkeit in der politischen Vertretung sowie der Probleme und Lösungen in den Beziehungen zwischen der Regierung und Opposition. Da die meisten Staaten des Südkaukasus und Zentralasiens eine präsidentielle Regierungsform haben, wird der Vergleich des Parlamentarismus mit dem Präsidentialismus unternommen, um darunter auch ihre Konfliktsteigerungs- und Konfliktminderungspotentiale aufzuzeigen. Der zweite Block beschäftigt sich mit den kulturellen und institutionellen Besonderheiten der beiden Regionen des Südkaukasus und Zentralasiens sowie mit den Überbleibseln der sowjetischen Epoche in ihren politischen Systemen. Im dritten Block wird auf Interessenkonflikte und ihre politischen Bewältigungsmöglichkeiten in den Regionen eingegangen.

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:12. August 2012
Ende des Projekts:26. August 2012
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Schubert, Prof. i. R. Dr. Klaus
Beteiligte Personen:Zykowa, Antonina
Tsoi, Marina
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Begutachtete Drittmittel
Geldgeber:DAAD
Projektpartner:
  • Kirgisisch-Russisch-Slawische Universität (Bischkek, Kirgistan)
  • Internationale Universität in Zentralasien (Tokmok, Kirgistan)
Themengebiete:M Politik; Soziologie
N Geschichte
Projekttyp:Sonstiges
Webseite:http://www.ku.de/forschungseinr/zimos/sommerschule...
Projekt-ID:1575
Eingestellt am: 08. Aug 2012 10:52
Letzte Änderung: 17. Jan 2019 03:20
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/1575/