Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Auf dem Weg zur Schule für alle? Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Bildungsbereich: Vergleich ausgewählter europäischer Länder und Empfehlungen für die inklusive Bildung in Bayern.

Projektbeschreibung

Studie/Expertise zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts-Konvention im Bildungsbereich:

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen trat nach ihrer Ratifizierung im Jahre 2008 in der Bundesrepublik Deutschland zum 26. März 2009 in Kraft
(vgl. Debatte vom 24.11.2008 im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2008/ 22810535_kw48_soziales/index.html).

Daher wird es in absehbarer Zeit rechtlich nicht mehr haltbar sein, Kinder wegen einer Beeinträchtigung, wie beispielsweise einer Lernschwierigkeit, gegen den Willen ihrer Eltern einen Platz im örtlichen Regelkindergarten oder in der Schule des Wohnortes zu verweigern.

In der vorliegenden Kurzstudie wird ein Überblick über die bisherige Entwicklung zu dieser anstehenden pädagogischen Reform in Deutschland gegeben. Im Vergleich dazu werden die Bildungssysteme von zwei europäischen Ländern exemplarisch dargestellt (Italien und Finnland). Diese haben seit Mitte der 70er Jahre das gemeinsame Lernen von behinderten und nichtbehinderten Kindern konsequent vorangetrieben.
In der Bundesrepublik Deutschland weisen die längsten Erfahrungen und größten Erfolge bezüglich des Ziels einer gemeinsamen Schule für alle Kinder die Bundesländer Berlin und Schleswig-Holstein auf.
Für Bayern werden die bisherigen schulpolitischen Entscheidungen und Entwicklungen dargestellt und kritisch gewürdigt, bevor abschließend Handlungsempfehlungen für die weitere Schulentwicklung unter Berücksichtigung der UN-Konvention formuliert werden.

Dateien

[img]
Vorschau
Auf dem Weg zur Schule für alle? Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Bildungsbereich: Vergleich ausgewählter europäischer Länder und Empfehlungen für die inklusive Bildung in Bayern. - PDF
1652Kb

Angaben zum Forschungsprojekt

Beginn des Projekts:Januar 2010
Ende des Projekts:Dezember 2010
Projektstatus:abgeschlossen
Projektleitung:Schöler, Prof. Dr. Jutta
Merz-Atalik, Prof. Dr. Kerstin
Dorrance, Dr. Carmen
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Geldgeber:Friedrich Ebert-Stiftung, Bayernforum, Alina Fuchs
Schlagwörter:"Inklusion"; "Integration"; "UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen"; "UN-BRK"; "Menschenrecht"; "gemeinsame Beschulung"; "Eltern"; "Kindergarten"; "Übergang"; "Einschulung"; "Schule"; "Erfahrungen"; "Separation"; "Ausgrenzung"; "Untersuchung"; "Exklusionserfahrungen"; "Integrationserfahrungen"; "Kategorisierungen"; "Kinder mit besonderen Bedürfnissen"; "Kinder mit Behinderung"; "Barrieren"; "internationaler Vergleich"; "nationaler Vergleich"; "Schulgesetz"; "BayEUG"; "Kooperationsklassen"; "Außenklassen"; "Partnerklassen"
Themengebiete:D Pädagogik, Sozialarbeit
D Pädagogik, Sozialarbeit > DI Bildungspolitik, Kulturpolitik
D Pädagogik, Sozialarbeit > DK Schulpädagogik
D Pädagogik, Sozialarbeit > DO Spezialfragen des gesamten Schulsystems
Projekttyp:Angewandte Forschung
Projekt-ID:1354
Eingestellt am: 18. Apr 2012 13:48
Letzte Änderung: 18. Apr 2012 13:48
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/1354/