Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
 

Forschungsprojekt ::
Auswirkungen existenzieller Ängste von Soldaten und Familienangehörigen im Kontext von Auslandseinsätzen der Bundeswehr auf die Beziehungsqualität von Paaren und das Eltern-Kind-Verhältnis bzw. Themen der Erziehung

Projektbeschreibung

Die Abwesenheit eines Elternteils als Soldat/Soldatin im Kontext von Auslandseinsätzen erfordert besondere Erziehungskompetenzen. Darüber hinaus hat die vorübergehende Vater- oder Mutterentbehrung Auswirkungen auf die Familiensysteme. Üblicherweise verbleibt ein Elternteil (meist die Mutter) mit den Kindern am gemeinsamen Wohnort, der andere Elternteil (meist der Vater) geht an einem anderen Ort der Erwerbsarbeit nach. Die Eltern sind nur am Wochenende oder nach einer längeren Trennungsphase für die Erziehung gemeinsam vor Ort. Die partnerschaftliche Erziehung ist damit verändert bzw. unterbrochen. Insbesondere existenzielle Gefährdungen des Soldaten sowie Ängste im Kontext der Auslandseinsätzen von Soldaten, Angehörigen sowie besonders der Kinder stellen eine intensive Herausforderung für das Verhältnis Eltern-Kind dar. Im Rahmen des Projektes werden Handlungsfelder für eine präventive Vor- und Nachbereitung der betroffenen Personen erforscht und auf Basis der Erkenntnisse ein Trainingsprogramm für begleitende Seelsorger und die betroffenen Personen selbst konzipiert.

Angaben zum Forschungsprojekt

Projektstatus:laufend
Projektleitung:Wendl, Dr. Peter
Lehrstuhl/Institution:
Finanzierung des Projekts:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Geldgeber:Katholisches Militärbischofsamt
Projekttyp:Auftragsforschung (Forschung und Entwicklung)
Webseite:http://www.zfg-kuei.de
Projekt-ID:1078
Eingestellt am: 26. Mai 2010 09:28
Letzte Änderung: 17. Jan 2019 03:20
URL zu dieser Anzeige: http://fordoc.ku-eichstaett.de/1078/